Stiftung kennenlernen

Die Stiftung hat den Auftrag, Opfer von Gewalttaten und deren Angehörige finanziell zu unterstützen, die zum Beispiel keine Ansprüche auf andere tatbezogene finanzielle Hilfen haben oder verwirklichen können. Gegründet und mit finanziellen Mitteln ausgestattet wurde die Stiftung auf Beschluss des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Mit der Gründung der Stiftung Opferschutz Nordrhein-Westfalen werden die Rechte von Gewaltopfern in Nordrhein-Westfalen wesentlich und dauerhaft gestärkt. Denn die Stiftung versteht sich als aktiver Teil eines starken landes- und bundesweiten Netzwerkes zum Thema Opferschutz, das betroffenen Menschen auf unterschiedlichen Ebenen und zu unterschiedlichen Fragestellungen Unterstützung und Hilfe ermöglicht.

Wesentliche Aufgaben innerhalb der Stiftung übernehmen der Stiftungsrat, der Stiftungsvorstand und die Geschäftsstelle.

Der Stiftungsrat

Der Stiftungsrat hat derzeit neun Mitglieder: Jeweils ein Mitglied wird von den Landtagsfraktionen bestimmt, zwei weitere Mitglieder entsenden das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales bzw. das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen. Auch ein/e Vertreter/in der für die Belange des Opferschutzes tätigen zivilgesellschaftlichen Verbände sowie die Opferschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen gehören dem Stiftungsrat an. Eine Neubesetzung erfolgt zu Beginn einer jeden Legislaturperiode.
Der Stiftungsrat entscheidet über die Bewilligung von Unterstützungsleistungen in jedem Einzelfall und über grundsätzliche Angelegenheiten der Stiftung.

Mitglieder des Stiftungsrates der Stiftung Opferschutz Nordrhein-Westfalen

(Stand: 1. August 2023)

Sebastian Haug MdL

Vorsitzender des Stiftungsrates

CDU-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen
(Vertretung: Christian Berger MdL)

Lisa-Kristin Kapteinat MdL

Stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrates

SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen
(Vertretung: Andreas Bialas MdL)

Meral Thoms MdL

Mitglied des Stiftungsrates
Bündnis 90/ Die Grünen im Landtag Nordrhein-Westfalen

(Vertretung: Jule Wenzel MdL)

Dr. Werner Pfeil MdL

Mitglied des Stiftungsrates
FDP-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen

(Vertretung: Marc Lürbke MdL)

Klaus Esser MdL

Mitglied des Stiftungsrates
AfD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen

(Vertretung: Dr. Hartmut Beucker MdL)

Markus Leßmann

Mitglied des Stiftungsrates
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
(Vertretung: Dr. Ursula Mayo)

Dr. Ina Holznagel

Mitglied des Stiftungsrates
Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen
(Vertretung: N.N.)

Bernd König

Mitglied des Stiftungsrates
WEISSER RING, Landesverband Rheinland
(Vertretung: Klaus Neidhardt, WEISSER RING, Landesverband Westfalen-Lippe)

Barbara Havliza

Mitglied des Stiftungsrates
Beauftragte für den Opferschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Der Vorstand

Die Geschäfte der Stiftung führt ein ehrenamtlich tätiger Stiftungsvorstand. Die Vorstandsmitglieder werden vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen bestellt.

Thomas Wallenhorst

Vorsitzender des Stiftungsvorstands

Kathrin Melchert

Mitglied des Stiftungsvorstands

Die Geschäftsstelle

Dr. Armin Leon

Leitung der Geschäftsstelle

Tim Andreas-Werner

Stellv. Leitung der Geschäftsstelle

Dennis Bulla

Mitarbeiter der Geschäftsstelle

Isabelle Krimphove

Mitarbeiterin der Geschäftsstelle